Der Jüngste Tag

Wann wird Jesus wieder kommen?

In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn’s nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wieder kommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin. –(Jh 14,2.3).

Jesus versprach seinen Nachfolgern, dass er eines Tages wieder kommen und sie nach Hause bringen wird.

Diese Welt wird nicht ewig existieren. Sie wird nach der Wiederkunft Jesu zu Ende gehen. Niemand weiß die genaue Stunde. Aber Jesus warnte vor den Zeichen, die seiner Wiederkunft vorausgehen werden: Kriege, Hungersnöte, Naturkatastrophen; mehr Kriminalität, religiöse Verfolgung und Ablehnung der Wahrheit bzw. Irrlehren.

Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten. (Mt 24,12)

Viele Menschen verschwenden in ihrem Leben keinen einzigen Gedanken an die Wiederkunft Jesu. Aber „wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird’s auch geschehen in den Tagen des Menschensohns: Sie aßen, sie tranken, sie heirateten, sie ließen sich heiraten bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um.“ (Lk 17,26.27). Für die, die es sich in der Welt bequem gemacht haben, wird das Ende überraschend kommen (1.Thess 5,3).

Doch man kann die Zeichen deuten. Kriminalität und Gotteslästerung in der Gesellschaft gibt es immer mehr, Nationen rüsten auf mit Massenvernichtungswaffen, die Menschheit zerstört die Umwelt, das ist als ob wir auf einer tickenden Zeitbombe sitzen. Die Zeit der Gnade, die Gott gewährt, wird eines Tages zu Ende sein. Wenn das Evangelium vom Reich Gottes „in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker“ gepredigt worden ist, „dann wird das Ende kommen“ (Mt 24,14). Dann wird der Herr wieder kommen und seine Gerechtigkeit wird herrschen von jetzt bis in Ewigkeit.

Warum kommt Jesus wieder?