Ein Gottesdienstbesuch

Alle Gäste, die das erste Mal da sind, werden am Ende des Gottesdienstes vorgestellt, sowie wir uns selbst Ihnen vorstellen. Wenn sie eine Bibel oder Gesangbuch nicht selbst mitgebracht haben, fragen sie jemanden danach. In der Gemeinde gibt es immer Exemplare zum Ausleihen.

Gottesdienst

Am Anfang des Gottesdienstes singen alle gemeinsam aus dem Gesangbuch. Das soll unseren Geist und unser Herz auf den Gottesdienst vorbereiten und unsere Aufmerksamkeit auf Gott und sein Wort lenken.

Ein typischer Gottesdienstablauf ist wie folgt:
•Stilles Gebet – gesprochen vom Leiter des Gottesdienstes; alle sitzen
•Ein Lied aus dem Gesangbuch – stehend
•Gebet im Geist* – alle knien nieder
•Predigt – eine Auslegung auf der Grundlage eines Schriftabschnitts, alle sitzen.
•Ein Lied aus dem Gesangbuch – stehend.
•Gebet im Geist* – alle knien nieder

* Bei einem Gebet im Geist betet jeder für sich zu Jesus, indem er ihn lobt und ihn das bittet, was er braucht. Diejenigen, die den verheißenen Heiligen Geist empfangen haben, so wie die Apostel in Apostelgeschichte 2, beten bzw. sprechen in Zungen. Am Ende des Gebets sprechen alle zusammen mit dem Leiter entweder das Vaterunser oder singen den Refrain eines Liedes.

Manchmal lädt der Leiter diejenigen, die um den Heiligen Geist oder andere Gaben beten wollen beim Schlussgebet ein nach vorne zu kommen. Der Leiter und evtl. andere anwesende Diakone werden sie durch Hände auflegen unterstützen mit ihnen im Geist beten.

Ein Gottesdienst dauert ungefähr 70 Minuten. Daran anschließend folgen die Abkündigungen und Vorstellung von Gästen. Unsere Predigten werden immer dann, wenn es Gemeindeglieder gibt, die nur eine andere Sprache sprechen/verstehen, übersetzt. Auch wenn Sie eine Übersetzung benötigen können Sie das gerne sagen und wir werden – sofern möglich – Ihrem Wunsch nachkommen.

Wir sammeln während des Gottesdienstes kein Opfer.

Zusätzliche Aktivitäten und Treffen

Sie sind herzlich willkommen bei unserem gemeinsamen Mittagessen am Sabbat teilzunehmen. Auf diese Weise können wir uns besser kennen lernen. Auch sind sie herzlich bei allen weiteren Gottesdiensten und Aktivitäten eingeladen (die Pläne dazu hängen in der jeweiligen Gemeinde aus bzw. kann man dort bekommen).
•Religionsunterricht für Kinder: vom Kindergartenalter bis zur Universität.
•Bibelstunde –Diskussion über einen bestimmten Bibelabschnitt mit einem Leiter
•Anfängerkurse – für Nicht-Mitglieder, die sich etwas ausführlicher mit der Wahrheit beschäftigen wollen.
•Jugendstunden – für Jugendliche (normalerweise über 16 Jahre)
•Frauenstunden – für Frauen ab 18
•Ehepaar-Seminare – für verheiratete Eheleute
•Seniorenkreis – für die Älteren

Kleidung

Wenn wir zum Gottesdienst zusammen kommen, ist es natürlich am wichtigsten, dass wir mit ernstem und ehrfürchtigem Herzen kommen. Aber unser gepflegtes und respektvolles Äußeres spiegelt auch etwas von unserer Haltung wieder. Wie in 1.Timotheus 2,9 steht, sollen wir uns „schicklich“ kleiden, in „Anstand und Zucht“.

Weitere Informationen

Sollten Sie während Ihres Besuches irgendetwas brauchen, dann sagen Sie es uns einfach. Haben Sie Fragen zur Gemeinde, zum Gottesdienstablauf oder persönliche Fragen, können Sie diese auch an einen der Verantwortlichen der Gemeinde richten. Es gibt in jeder Gemeinde Verantwortliche für religiöse, für allgemeine und finanzielle Angelegenheiten. Sie werden Ihre Fragen sicher gerne beantworten.