Neues Leben in Jesus – was bedeutet das?

Jeder von uns würde sagen, er lebt. Wir atmen, essen und – am Ende des Tages – legen wir uns schlafen. Aber ist das wirkliches Leben? Jesus sagte: „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge.“ (Joh 10,10b). So soll unser Leben mit ihm aussehen: Leben in Frieden, um alle erdenklichen Herausforderungen bestehen zu können, Leben in Zufriedenheit mit dem, was wir bekommen haben, und Leben begleitet von Hoffnung, jeden Tag, bis zum letzten Tag, an dem wir zu Gott zurückkehren. Gott schuf uns so, dass wir auf der Suche nach der Erfüllung unserer Grundbedürfnisse unweigerlich dahin kommen Gott zu suchen.  

„Und er hat aus einem Menschen das ganze Menschengeschlecht gemacht, damit sie auf dem ganzen Erdboden wohnen, und er hat festgesetzt, wie lange sie bestehen und in welchen Grenzen sie wohnen sollen, dass sie Gott suchen sollen, ob sie ihn wohl fühlen und finden könnten; und fürwahr, er ist nicht ferne von einem jeden unter uns. (Apg 17,26.27).

Nichts in dieser Welt macht glücklicher, als wenn man Gott selbst findet. Fang heute mit der Suche an.

Wozu muss man an Jesus glauben?

Wir alle brauchen mehr als nur materielle Dinge. Wir möchten geliebt werden, uns sicher fühlen, suchen nach Glück und Erfüllung. Geld, Vergnügungen, Ruhm und Erfolg können uns in Grenzen emotional befriedigen. Ebenso ist das der Fall mit Beziehungen in der Familie und zu Freunden. Aber es gibt ein tieferes, geistliches Bedürfnis, das durch materiellen Besitz, durch Erfolg und Beziehungen nicht befriedigt werden kann.

Trennung von Zuhause

Nehmen wir ein Kind, das von seinen Eltern getrennt ist. Gibt man ihm alle Spielsachen, die es sich wünscht, und bringt es zu tollen Spielplätzen, ist es wohl für eine Weile abgelenkt. Aber bald wird es wieder weinen und seine Eltern suchen. Erst wenn es wieder bei seinen Eltern ist, wird es sich sicher fühlen und glücklich sein.

So ist es auch mit unserem innersten geistlichen Bedürfnis: wir möchten mit unserem himmlischen Vater zusammen sein. Nichts anderes kann dieses Bedürfnis stillen. Wir alle sind jedoch, wie ein seit langem verlorenes Kind, von Gott getrennt. Wegen der Sünde ist unsere Verbindung zu Gott und dem ewigen Leben getrennt. Wir haben den Weg zurück zu Gott und unsere Identität als seine Kinder verloren

Erlösung

Jesus ist der Weg zurück zum Vater. Er sagt: „Niemand kommt zum Vater, denn durch mich.“ Er, der selbst Gott ist, liebte uns und kam als Mensch auf diese Welt. Er starb für uns und bezahlte die Schuld für uns, damit wir befreit sind.

Sünde hat einen Preis, nämlich Gefangener des Teufels und damit von Gott getrennt zu sein.  Es ist uns auch nicht möglich, durch unseren eigenen guten Willen die Freiheit und das geistliche Leben, die wir verloren haben, wieder zu erlangen. Aber durch seinen Tod und seine Auferstehung hat Jesus die Strafe, die eigentlich wir für unseren Sünden hätten bezahlen müssen, auf sich genommen. Durch Jesus werden wir wieder lebendig im Geist und sind nun Gottes Kinder.

Rückkehr nach Hause

Jesus ist die Antwort auf unsere geistlichen Bedürfnisse. Er ist der einzige Weg zum ewigen Leben und zu ewiger Freude. So viele Menschen sind zu Jesus gekommen und ihr Leben hat sich verändert. Man kann in der Wahren Jesus Gemeinde in unzähligen Zeugnissen hören, wie Menschen eine wunderbare Veränderung durch Jesus Christus erfahren haben.

Bei der Taufe im Namen Jesu haben viele das Blut Jesu gesehen, als Zeugnis dafür, dass ihre Sünden mit Blut abgewaschen wurden. Viele haben, als sie den Heiligen Geist empfingen, die unbeschreibliche Freude erlebt, die ein Kind empfindet, wenn es in die Arme seines Vaters zurückkehrt.

Wer den Sinn des Lebens und die Erfüllung der inneren Leere sucht; wer sich hilflos und verloren fühlt, wer das Geschenk des ewigen Lebens bekommen möchte, der sollte sich aufmachen und den Vater im Himmel suchen. Man muss nur sein Herz weit für Jesus Christus öffnen. Er wird unsere tiefste Sehnsucht erfüllen und uns mit ewigem Leben in des Vaters herrlichem Königreich krönen.