Taufe

Die Wassertaufe

Warum muss man getauft werden?

Haben Sie sich jemals gefragt, ob es möglich wäre, die Vergangenheit abzuschließen, eine neue Seite aufzuschlagen und noch einmal von Neuem zu beginnen?

Die Bibel sagt, dass „sie allesamt Sünder sind und des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, ermangeln“ (Rö 3,23). Deswegen hatte Jesus gesagt, dass die einzige Möglichkeit, in das Reich Gottes zu kommen darin besteht „wieder geboren“ zu werden (Jh 3,3).

„Wie kann das geschehen?“ fragen Sie vielleicht. „Kann jemand denn wieder in seiner Mutter Bauch zurück krabbeln um noch einmal geboren zu werden?“ hatte jemand Jesus gefragt.

Und Jesus hatte ihm geantwortet, „ wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.“ (Jh 3,5) Und „geboren werden aus Wasser“ das können wir durch Jesus in der Wassertaufe.

Die Bibel nennt Taufe „ein Bad der Erneuerung“ (Tit 3,5) denn sie bewirkt eine geistliche Erneuerung. Wenn man in lebendigem Wasser ganz untertaucht, stirbt die sündige Existenz, wird begraben und man erhält Kleider des neuen Lebens – einem Leben mit Jesus Christus (Kol 2,11-13).

In dem Augenblick, in dem man aus dem Wasser kommt, ist man ein neues Wesen, das der Bestrafung der Sünden entronnen ist und nun Hoffnung auf ewiges Leben hat.

Wie kann die Wassertaufe Sünden wegwaschen?